Archiv für admin

Deutscher Innovationspreis 2012

Zweiter Platz beim Deutschen Innovationspreis 2012

GS erreicht mit dem corpuls³ beim Deutschen Innovationspreis 2012 einen hervorragenden zweiten Platz

Grund zum Feiern gibt es bei der Firma GS Elektromedizinische Geräte G. Stemple GmbH mit Sitz in Kaufering: GS erreicht beim Deutschen Innovationspreis 2012 in der Kategorie Mittelstand einen hervorragenden zweiten Platz. Dies gaben am Freitagabend die Veranstalter des Deutschen Innovationspreises, die Wirtschaftswoche, Accenture, EnBW und Evonik Industries im Rahmen des Galaabends in München bekannt, zu dem viele namhafte Vertreter der deutschen Wirtschaft erschienen waren.

Der Hersteller von Defibrillatoren zur Wiederbelebung im professionellen Rettungswesen war in der Kategorie Mittelstand nominiert. Die Sieger wurden bei der Preisverleihung zum Deutschen Innovationspreis unter Schirmherrschaft des Bundesministers für Wirtschaft und Technologie am vergangenen Freitag im Rahmen eines Galaabends im Hotel Bayerischer Hof in München bekannt gegeben.

Teilgenommen hatte GS mit dem modularen Defibrillator/Patientenmonitoringsystem corpuls3. „Es ist überzeugend, wie corpuls3 den Rettungskräften ihre schwierige Arbeit am Unfallort erleichtert“, würdigte Hans-Peter Villis, Vorstandsvorsitzender der EnBW Energie Baden-Württemberg und Co-Juror beim Deutschen Innovationspreis die Innovation aus Kaufering.

Klaus Stemple, Geschäftsführer Entwicklung und Fertigung: "Das modulare Gerätekonzept des corpuls3 ist revolutionär und überzeugt durch Ergonomie und Flexibilität beim Einsatz in Rettungsdienst und Klinik. Neben dem positiven Feedback unserer nationalen und internationalen Kunden sowie Anwender unterstreicht diese Auszeichnung erneut unseren Mut zu Visionen und die Ausdauer bis zum neuen Produkt."

„Ob Sieger oder zweiter Platz: Für mich und meine Frau war diese Preisverleihung ein ganz besonderer Tag“, so Senior-Geschäftsführer Günter Stemple, der  GS 1982 gegründet hat und seither maßgeblich an der innovativen Entwicklung der corpuls3 Defibrillatoren beteiligt ist. Kurz vor seinem 70. Geburtstag am 31. März und im 30. Jahr des Bestehens seiner Firma wird mit dem zweiten Platz beim Deutschen Innovationspreis nun sein Lebenswerk, das inzwischen bei rapidem Wachstum 140 Mitarbeitern Arbeit gibt, öffentlich gewürdigt.

Auch die Zukunft des deutschen Defibrillatoren-Marktführers in Familienhand ist gesichert: Sohn und Schwiegersohn des Gründers, Klaus Stemple und Dr. Christian Klimmer, haben inzwischen das operative Geschäft und die technologische Weiterentwicklung  der Medizintechnikprodukte übernommen. „Unsere Aufgabe ist es nun, die Technologieführerschaft und Globalisierung der Vertriebsstruktur für die „Lebensretter made in Kaufering“ weiter voranzutreiben“, so der Geschäftsführer Marketing&Vertrieb/Finanzen Dr. Christian Klimmer. Der Erfolg kommt nicht von ungefähr: Knapp 30 Prozent der Umsätze gehen in die Forschung und Entwicklung. Dafür, betont Dr. Christian Klimmer, würden im Übrigen auch ständig weitere gute und engagierte Mitarbeiter gesucht. 

Leitet Herunterladen der Datei einPressemitteilung (PDF)

Die GS Elektromedizinische Geräte G. Stemple GmbH/corpuls®

Die Firma GS Elektromedizinische Geräte GmbH mit Sitz in Kaufering ist ein erfolgreiches, international operinerendes Familienunternehmen, das seit 30 Jahren innovative High-End Geräte für die Notfall- und Intensivmedizin entwickelt und herstellt. Die unter dem Namen corpuls® vertriebenen Defibrillatoren und Patientenmonitoring-Systeme setzen seit jeher Maßstäbe in der Umsetzung neuester medizinisch-wissen­schaft­licher Erkenntnisse sowie in Ergonomie und Wirtschaftlichkeit. Ergänzt wird das Portfoli durch die Telemedizinapplikation corpuls.web, die Livedatenübertragung vom Einsatzort zum Spezialisten in die Klinik und somit verbesserte Diagnosemöglichkeiten ermöglicht.  Zwei Drittel der bei GS in Kaufering produzierten Defibrillatoren gehen in den Export, drei Viertel davon in europäische Länder.

Stets auf dem Stand der Technik und ausgerichtet an den aktuellen notfallmedizinischen Anforderungen leisten corpuls®-Produkte zuverlässige und sichere Hilfe im Kampf um die Erhaltung von Menschenleben. Jahrelanger Einsatz der Geräte unter härtesten Bedingungen und zehntausende zufriedene Kunden sind der beste Beweis für den eingeschlagenen Weg.

 

 

GS Elektromedizinische Geräte G. Stemple GmbH
Marketing und Öffentlichkeitsarbeit

Birgit Jaser

Hauswiesenstr. 26
86916 Kaufering
Tel.: +49 8191 65722-56
Fax: +49 8191 65722-22

E-Mail: presse@corpuls.com

www.corpuls.com

smartMetronome im corpuls³

smartMetronome im corpuls³

Mit der Softwareversion 1.8 für das Defibrillatoren- und Patientenmonitoring-System corpuls3 führt die Firma GS Elektromedizinische Geräte G. Stemple GmbH auch die neue Funktion smartMetronome ein.

Das smartMetronome unterstützt das Einsatzpersonal bei der Herz-Lungen-Wiederbelebung, denn es gibt optimal die Druckfrequenz und das Beatmungsintervall vor und das Team kann sich besser auf die Reanimation konzentrieren.

Durch die unterschiedlichen akustischen Signale des smartMetronomes für Beatmung und Kompression werden die therapiefreien Intervalle minimiert, gleichzeitig wird die Anzahl der Thoraxkompressionen während der Herz-Lungen-Wiederbelebung maximiert.

Dr. Christian Klimmer, Geschäftsführer Marketing & Vertrieb/Finanzen erklärt: „Ein großer Vorteil des smartMetronome beim corpuls3 ist der automatische Stopp des Metronoms im AED Modus zur Analyse des Herzrhythmus und beim Laden des Defibrillators. Mit dem anschließenden sofortigen Neustart des Zyklus wird die optimale Therapie ermöglicht.“

Das smartMetronome ist in fünf verschiedenen Modi hinsichtlich Druck, Frequenz und Dauer der Beatmungspause für Kinder und Erwachsene konfigurierbar und entspricht den ERC 2010 Richtlinien.

Leitet Herunterladen der Datei einPressemitteilung (PDF)

Über die GS Elektromedizinische Geräte G. Stemple GmbH/corpuls®
Die GS Elektromedizinische Geräte G. Stemple GmbH ist ein erfolgreiches, international operierendes Familienunternehmen aus Deutschland, das seit knapp 30 Jahren äußerst langlebige und robuste Geräte zur Erstversorgung vieler vom plötzlichen Herzstillstand betroffener Menschen entwickelt und herstellt.
Die unter dem Namen corpuls® vertriebenen Defibrillatoren und Patientenmonitoring-Systeme setzen seit jeher Maßstäbe in der Umsetzung neuester medizinisch-wissenschaftlicher Erkenntnisse sowie in puncto Ergonomie und Wirtschaftlichkeit. Darüber hinaus stehen sie für die Integration fortschrittlicher Technologie bei gleichzeitig pragmatischer Funktionalität. Stets auf dem Stand der Technik und ausgerichtet an den aktuellen notfallmedizinischen Anforderungen leisten corpuls® Produkte zuverlässige und sichere Hilfe im Kampf um die Erhaltung von Menschenleben.
Jahrelanger Einsatz der Geräte unter härtesten Bedingungen und zehntausende zufriedene Kunden sind der beste Beweis für die Richtigkeit des eingeschlagenen Weges sowie die tägliche Motivation für alle Mitarbeiter.

Kontakt:
GS Elektromedizinische Geräte G. Stemple GmbH
Marketing
Birgit Jaser
Hauswiesenstr. 26
86916 Kaufering
Tel.: +49 8191 65722-56
Fax: +49 8191 65722-22
E-Mail: birgit.jaser@corpuls.com
Öffnet externen Link in neuem Fensterwww.corpuls.com

corpuls Produktportfolio wird erweitert- corpuls1

 

corpuls Produktportfolio wird erweitert

Die Firma GS Elektromedizinische Geräte G. Stemple GmbH stellt heute auf der RETTmobil in Fulda den neuen handlichen corpuls1 Defibrillator/Patientenmonitor vor.

Das besonders kleine, leichte und vielseitige Gerät wurde speziell für die Anforderungen von Feuerwehr, First-Responder, Krankentransport und Katastrophenschutz entwickelt.

Der neue corpuls1 überzeugt durch seine Kompaktheit und sein geringes Gewicht (2,2 kg) ohne dabei Kompromisse im Bereich Defibrillation und Monitoring einzugehen. Auf dem 5,7“ Farbdisplay können bis zu drei Kurven des 6-Kanal EKGs und das Plethysmogramm sowie bis zu vier Vitalparameter übersichtlich dargestellt und überwacht werden. Als Vitalparameter können die Herzfrequenz und SpO2, PP, PI, SpCo, SpHb und SpMet gemessen werden. Die Messung der Oxymetrie erfolgt hierbei nichtinvasiv mit der Masimo Rainbow® SET Technologie.
Die vorkonnektierten Defibrillationselektroden sind sofort einsatzbereit und mit dem corpuls3 kompatibel.

Mehr Sicherheit für das Rettungsteam
Der corpuls1 bietet nicht nur die Möglichkeit, Patienten unmittelbar und einfach zu therapieren sowie zu überwachen, sondern darüber hinaus einen großen Sicherheits¬vorteil für die Einsatzteams von Feuerwehr und Katastrophenschutz. Mit Hilfe der SpCO-Messung kann während des Einsatzes eine mögliche Kohlenmonoxid-Vergiftung des Einsatzpersonals schnell und einfach diagnostiziert werden und so frühzeitig reagiert werden.

Sicherer und ergonomischer Transport
Die funktionalen Halterungen garantieren einen sicheren Transport im Einsatzfahrzeug. Auf dem Weg zum Einsatz lässt sich der corpuls1 problemlos mit einem bequemen Tragegurt tragen. Benötigte Kabel, Sensoren und Zubehör sind in praktischen Taschen am Gerät eingepackt. Vielfältiges Datenmanagement Alle ermittelten Daten werden im Gerät gespeichert und können über SD-Speicherkarte oder LAN exportiert werden. In Verbindung mit der telemedizinischen Lösung corpuls.web verbessert und erweitert der corpuls1 die Frühdiagnosemöglichkeiten bei lebensbedrohlich erkrankten Patienten.

Das Gerät wird ab Ende des Jahres lieferbar sein.

Leitet Herunterladen der Datei einFlyer corpuls1

Leitet Herunterladen der Datei einPressemitteilung (PDF)

Bildmaterial (ZIP)

 

Über die GS Elektromedizinische Geräte G. Stemple GmbH/corpuls®
Die GS Elektromedizinische Geräte G. Stemple GmbH ist ein erfolgreiches, international operierendes Familienunternehmen aus Deutschland, das seit knapp 30 Jahren äußerst langlebige und robuste Geräte zur Erstversorgung vieler vom plötzlichen Herzstillstand betroffener Menschen entwickelt und herstellt.
Die unter dem Namen corpuls® vertriebenen Defibrillatoren und Patientenmonitoring-Systeme setzen seit jeher Maßstäbe in der Umsetzung neuester medizinisch-wissenschaftlicher Erkenntnisse sowie in puncto Ergonomie und Wirtschaftlichkeit. Darüber hinaus stehen sie für die Integration fortschrittlicher Technologie bei gleichzeitig pragmatischer Funktionalität. Stets auf dem Stand der Technik und ausgerichtet an den aktuellen notfallmedizinischen Anforderungen leisten corpuls® Produkte zuverlässige und sichere Hilfe im Kampf um die Erhaltung von Menschenleben.
Jahrelanger Einsatz der Geräte unter härtesten Bedingungen und zehntausende zufriedene Kunden sind der beste Beweis für die Richtigkeit des eingeschlagenen Weges sowie die tägliche Motivation für alle Mitarbeiter.

Kontakt:
GS Elektromedizinische Geräte G. Stemple GmbH
Marketing
Birgit Jaser
Hauswiesenstr. 26
86916 Kaufering
Tel.: +49 8191 65722-56
Fax: +49 8191 65722-22
E-Mail: birgit.jaser@corpuls.com
Öffnet externen Link in neuem Fensterwww.corpuls.com

corpuls³ mit Masimo Rainbow SET® Puls-CO-Oximetrie™

GS unterzeichnet Lizenzvertrag zur technischen Einbindung von Masimo Rainbow SET® Puls-CO-Oximetrie™

Irvine, California und Kaufering – 20. August 2009
Die Firma Masimo (NASDAQ: MASI), Entwickler der Puls-CO-Oximetrie™ und der Pulsoximetrie, die auch bei starker Bewegung und niedriger Perfusion Messergebnisse liefert, und die GS Elektromedizinische Geräte G. Stemple GmbH, ein deutsches Unternehmen, das innovative medizinische Geräte für Rettungsdienste entwickelt und herstellt, gaben heute gemeinsam die Unterzeichnung eines weltweiten Lizenzvertrags zur Einbindung von Masimo Rainbow SET Puls-CO-Oximetrie-Technik in die corpuls® Patientenmonitoring-Module bekannt.

Der Lizenzvertrag erlaubt es der GS, ihre Defibrillatoren und Patientenmonitoringsysteme mit weiteren, nicht-invasiven Optionen zur Messung und Überwachung von Vitalparametern auszustatten, die es professionellen Ersthelfern ermöglichen, lebensbedrohliche Situationen schneller zu erkennen und zu behandeln.

Die revolutionären, nicht-invasiven Möglichkeiten zur Überwachung von Blutbestandteilen der Masimo Rainbow SET Puls-CO-Oximetrie erlauben eine kontinuierliche Überprüfung von Hämoglobin-, Kohlenmonoxid- und Methämoglobinwerten, des Pulskurvenvariationsindex der Volumenreagibilität, des Perfusionsindex und eine Pulsoximetrie trotz starker Bewegung des Patienten. Mit Masimo Rainbow SET können innere Blutungen, Kohlenmonoxidvergiftungen und eine Methämoglobinämie schnell und einfach erkannt werden, die Volumenreagibilität, Perfusion, Sauerstoffsättigung und Pulsfrequenz kontinuierlich überwacht werden und so dazu beitragen, Leben zu retten und die Überlebensaussichten der Patienten zu verbessern.

Laut Klaus Stemple, einem Geschäftsführer der GS, ist der „Schlüssel für die Entwicklung von immer besseren Systemen und Lösungen, die das Retten von Leben ermöglichen, dem Mainstream immer einen Schritt voraus zu sein. Unsere innovativen corpuls-Produkte sind Marktführer im Bereich Defibrillatoren. Die Einbindung der Masimo Rainbow SET Puls-CO-Oximetrie-Technologie ist ein weiterer konsequenter Schritt, um Defibrillatoren/Patientenmonitoring-Systeme auf dem neuesten Stand der Technik zu entwickeln und herzustellen, die in der Industrie neue Leistungsstandards setzen“. Die Kombination von corpuls und Masimo Rainbow SET stellt eine einzigartige Lösung für professionelle Rettungsdienste dar, die zusätzlich zur Defibrillation durch weitere Vitalparameter mehr diagnostische Möglichkeiten haben, um den Zustand des Patienten zu beurteilen und objektive Behandlungsentscheidungen zu treffen.

Der corpuls3—ein einzigartiges, modulares Defibrillatorsystem, das drei Komponenten, nämlich eine kompakte Patientenbox, eine großzügige Monitoreinheit und eine Defibrillator/Schrittmachereinheit in einem Gerät kombiniert— ist eins der ersten Produkte mit der Masimo Rainbow SET Puls-CO-Oximetrie-Technologie. Die Masimo Rainbow SET-Option wird Mitte 2010 verfügbar sein.

Der Gründer und leitende Geschäftsführer von Masimo, Joe E. Kiani, erklärte: “Vor über zehn Jahren war GS eines der ersten europäischen Unternehmen, das eine Lizenz für Masimo SET Pulsoximetrie-Technologie erhielt. Heute sind sie immer noch Marktführer in Europa für innovative Lösungen im Rettungsdienst und werden, mit diesem Lizenzvertrag, die Verfügbarkeit der Masimo Rainbow SET Puls-CO-Oximetrie noch erweitern—ein Vorteil sowohl für die Patienten als auch für die professionellen Retter ”.

corpuls³ erfüllt Schutzgrad IP54

IP54: corpuls³ erfüllt höchsten Schutzgrad im Vergleich zum Wettbewerb


Kaufering, 13.02.2009 – In den letzten beiden Jahren konnte sich das modulare Defibrillator- Patientenmonitoring-System corpuls³ national wie international äußerst erfolgreich etablieren.

Inzwischen sind zusätzliche technische Prüfungen des corpuls³ erfolgreich bestanden worden. Somit wurde dem corpuls³ jetzt neuerdings die höhere als ursprünglich zugelassenen Schutzart IP54 (Dichtigkeit gegen Spritzwasser, Staub und Sand) bescheinigt – ein Mehr an Sicherheit für Patient und Anwender.

Der corpuls³ setzt Maßstäbe im technisch Möglichen und zeigt dabei deutlich, dass eine hohe Gebrauchstauglichkeit für den Anwender bei der Entwicklung oberstes Ziel war. Auf der RETTmobil 2009 können sich Interessierte von den vielfältigen Möglichkeiten mit dem corpuls³  selbst überzeugen.

Displayschutz corpuls³

High-Tech-Polycarbonat Makrolon®:
Extremer Schutz für das Display des corpuls³

 

Kaufering, 13.01.2009 – Der Rettungsdienstalltag stellt höchste Anforderungen an Mensch und Material. Insbesondere das Display des neuen Defibrillator-/Patientenmonitoring-System corpuls3 muss im Einsatz extremen mechanischen Belastungen standhalten.

Die 0,5 cm starke Displayschutzscheibe des corpuls3 ist deshalb aus dem High-Tech-Polycarbonat Makrolon® gefertigt, das sich durch extreme Schlagfestigkeit, hohe Kratzfestigkeit und hervorragende Transparenz auszeichnet.

Die Sicht auf das hochwertige transflektive TFT-Display wird auch bei direkter Sonneneinstrahlung nicht beeinträchtigt und ist durch Makrolon® optimal geschützt.

Makrolon® ist leicht, bruchfest und splitterfrei.

Weiter Informationen:
www.makrolon.de

 

Berlin – gemeinsame Beschaffung von corpuls³

Berlin



Gemeinsame Beschaffung von corpuls3

Berlin/Kaufering, 05. September 2008 – Vor dem Berliner Roten Rathaus erfolgte kürzlich die Übergabe von insgesamt acht Defibrillator/EKG-Kombinationen des Typs corpuls3 an den DRK-Kreisverband Berlin-City e.V. (vier Geräte), den DRK-Kreisverband Tempelhof/Kreuzberg, den Malteser Hilfsdienst Berlin-Süd, Berlin-Nord und den ASB-Ortsverband Nordost (je ein Gerät) durch den Geschäftsführer der Firma GS Elektromedizinische Geräte G. Stemple GmbH, Christian Klimmer, und den Geschäftsführer der Firma Riedel & Schulz, Jan Riedel.

Das moderne Defibrillator/Patientenmonitoring-System corpuls3 ersetzt damit zum Teil 13 Jahre alte Defibrillatoren. Somit hält nun auch in Berlin Medizintechnik in den Rettungsdienst Einzug, die zu Recht als „state of the art“ zu bezeichnen ist.